Lade...
 

Julia Beer

Vorstand

Kartographin aus Berlin

Der fotografische Anfang war eine gebrauchte Agfa-Sensor-Sucherkamera, die ich in den 70er Jahren geschenkt bekam und mit ihr fotografierte, bis sie ihren Geist aufgab. Damals schon begeistert von der Fotografie, wurde meine nächste Kamera eine Nikon-Spiegelreflex, mit der ich bis heute arbeite. Anfang der 90er entfachte ein Volkshochschulkurs im Fotolabor dann endgültig meine Leidenschaft vor allem für die Schwarzweiß-Fotografie, die ich fortan auch zeitweise im eigenen Labor betrieben habe. Ein zwischenzeitlicher Exkurs in die digitale Fotografie konnte mich nicht überzeugen und so kam im rechten Augenblick der Anstoß, mit Gleichgesinnten ein Fotolabor zu gründen. Mich fasziniert das Entdecken des Wesentlichen an Schwarzweiß-Fotos, die Überraschung, wenn der Film entwickelt wird und die mit dem fotografischen Prozeß verbundene Entschleunigung.

Neueste Blog-Einträge

  1. Frühling & Sommer 2020