Lade...
 

Workshop Nr. 6: Vergrößern/Fotogramme und Tonen

Der Workshop vermittelt, wie auf weißem Grund eine farbgetönte Abbildung erzielt werden kann, indem das bestehende Silberbild in eine andere chemische Verbindung umgewandelt wird. Diese sogenannte Tonungstechnik wird anhand von unterschiedlichen Tonern an eigenen Abzügen getestet. Neben der Erhöhung der Archivfestigkeit bietet das Tonen erweiterte Ausdrucksmöglichkeiten und bildgestalterische Experimente innerhalb der SW-Fotografie. Je nach Art des verwendeten Toners entstehen z.B. warmbraune Töne (Schwefeltoner), intensive Blautöne (Blautoner) oder kirschrote Bildtöne (Kupfertoner). Wer keine eigenen Negative mitbringen kann, fertigt im Workshop statt der vergrößerungen vom Negativ eigene Fotogramme (s.a. Beschreibung Workshop Fotogramme), die anschließend getont werden können.


Ablauf: Kurzeinweisung zur Arbeit im Fotolabor / Arbeit am Vergrößerer / Ansetzen der zu verwendenden Chemie / Auswahl eines geeigneten Negativs bzw. geeigneter Objekte für Fotogramme / Herstellen mehrerer Abzüge bzw. Fotogramme / Einführung in die Grundlagen der Tonungstechnik / Ansetzen der Tonungsbäder / Bleichen und anschließendes Tonen der Abzüge/ Fotogramme / Wässern und Trocknen der Abzüge.
Die im Workshop erarbeiteten persönlichen Originale können am Ende des Kurses mit nach Hause genommen werden.

Entwicklerchemie sowie Fotopapier werden vom Verein gestellt. Tee und Kaffee sind ebenfalls inbegriffen.

Termin:25.01.2020, 11:00 - 17:00 Uhr
Weitere Termine auch außerhalb des Kursprogramms nach individueller Vereinbarung möglich.

Kursleitung:Christina Straße, N.N.
Mitzubringen: eigene SW-Negative (wenn vorhanden), ggfs. Material für Fotogramme
Dauer: 5 h
Vorkenntnisse: fotografische Grundkenntnisse, möglichst bereits Laborerfahrung
Teilnehmer: 2-4
Kosten: 55,- €




Siehe auch:

Tweets